EN|

Pfaffenhofen a.d.Ilm
D-85276 Bayern
+49 (0)179 730 61 87
Zurück
Saugroboter

Saugroboter / Wischroboter


Saugroboter
Saugroboter iRobot Roomba
Saugroboter Roomba
Saugroboter iRobot Roomba
Putzroboter
Saugroboter iRobot Roomba (beim Laden)
Saugroboter Vorweg
Saugroboter Vorweg
Wischroboter Roomba
Wischroboter iRobot
Reinigungsroboter Hom-Bot
Saugroboter Home-Bot



Haben Sie schon mal über die Anschaffung eines Saug- oder Wischroboters nachgedacht? Die elektronisch gesteuerten Haushaltsgehilfen sind vor allem als Ergänzung zum manuell bedienbaren Staubsauger bzw. Wischmob äußerst gut geeignet. Der Vorteil, wenn Sie Ihren Saug- / Wischroboter in Ihr Smart-Home-System einbinden ist, dass Sie diesen zu einen aus der Ferne bedienen können bzw. dieser nur aktiv wird, wenn Sie außer Haus oder sich gerade auf einem anderen Stockwerk befinden. Weiterhin können Sie zu jeder Zeit den aktuellen Zustand Ihres Haushaltsgehilfen, sowie den aktuellen Reinigungsfortschritt überwachen. Eine Steuerung ist dementsprechend sowohl zeit- als auch anwesenheitsgesteuert möglich.

Was Sie mit einem Saug- und Wischroboter auf jeden Fall eindämmen können, sind die lästigen und bereits nach wenigen Tagen sichtbaren Wollmäuse, die sich vorzugsweise an den unteren Kanten der Wände absetzen. Auch unter dem Bett oder den Schreibtisch fahren die Roboter mühelos ohne sich verrenken zu müssen. Nach verrichteter Arbeit oder bei leer werdendem Akku fährt der Roboter automatisch zu seiner Ladestation zurück. Ganz ersetzen können diese Ihren normalen Staubsauger meist jedoch nicht. Insbesondere Ecken, niedrige Möbelstücke und schwer zugängliche Raumteile sind für einen Saugroboter schwer oder gar nicht zu erreichen.

Je nachdem mit welcher Sensorik der Saugroboter bzw. Wischroboter ausgestattet ist, können Stöße mit Möbelstücken und sonstigen Hindernissen vermieden werden. Die Preisspanne reicht von etwa 100€ bis hin zu knapp 1000€. Die enormen Preisunterschiede ergeben sich vor allem durch die unterschiedliche Art der Navigation, der unterschiedlichen Sensorik, der Akkulaufzeit und der Steuerungsmöglichkeiten. Einige Modelle erlauben aufgrund Ihrer Sensorik eine zuverlässige Navigation ausschließlich im Hellen. Hierbei bieten Smarthome Systeme den Vorteil, dass beispielsweise das Licht eingeschaltet wird, wenn Ihr Saugroboter am Abend oder der Nacht unterwegs sein sollte. Der Lautstärke-Pegel der Saugroboter liegt im Bereich von 50dB bis etwa 75dB, ist also dem der Mähroboter sehr ähnlich.

Anwendungsbereiche

Saugroboter

Die meisten Modelle ähneln einem kreisrunden UFO mit einer Bauhöhe von 6-10cm. Je geringer die Höhe ist, umso besser gelangt das reinigende UFO unter niedrige Wohnzimmertische oder Möbelstücke. Während bei der Navigation vor allem die etwas günstigeren Modelle nach dem Chaos-Prinzip reinigen, gehen die etwas teureren Modelle nach einem gezielten Muster, meist Bahnen, vor. Daher sind die Modelle, die nach dem Chaos-Prinzip vorgehen meist deutlich länger unterwegs. Für die unterschiedlichen Navigations-Prinzipe verwenden die meisten Hersteller kamera- oder lasergestützte Systeme. Ultraschallsensoren und Kontaktschalter dienen zum Erkennen von Hindernissen. Entscheidend kann daher auch die maximale Laufzeit werden, die im Schnitt zwischen 45min. und 240min. liegt. Vor allem bei größeren Wohnungen oder Räumen sollte das Navigations-Prinzip und die Akkuleistung passend ausgewählt werden. Durch Navigationshilfen bzw. Raumbegrenzungen können unterschiedliche Reinigungszonen und Sperrbereiche eingerichtet werden. Ist der Saugbehälter voll, signalisieren dies die meisten Modelle per Ton- oder Sprachausgabe, bei einer Smart-Home-Anbindung über die Smart-Home oder das Bedienpanel.

Wischroboter

Vom Aussehen her sind die Wischroboter von den Saugrobotern kaum zu unterscheiden. Neben der Wischfunktion sind die meisten Modelle zusätzlich mit einer Saugfunktion ausgestattet. Aufgrund der begrenzten Wischkraft sind sie lediglich als Ergänzung zu sehen, können Ihnen in dieser Funktion das regelmäßige Reinigen erheblich erleichtern. Starke Verschmutzungen, sowie klebende oder angetrocknete Verschmutzungen werden Sie nach wie vor per Hand beseitigen müssen. Den Wasservorrat müssen sie regelmäßig nachfüllen und das Dreckwasser entfernen. Dadurch, dass das Reinigungstuch einem ständigen Verschleiß ausgesetzt ist, muss dieses in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Beispiele

Saugroboter

Wenn Sie beispielsweise gerade in Ihrem Büro sitzen, sich spontaner Besuch für den Abend ankündigt und Ihnen die Zeit fehlt zu Hause die Wohnung durchzusaugen, können Sie über die Smart-Home-App Ihren Saugroboter zum Putzen Ihrer Wohnung auf die Reise schicken. Über die Smart-Home-App können Sie den Status Ihres Saugroboters überprüfen. Wenn Sie dann nach Hause kommen und Ihre Gäste empfangen ist zumindest der gröbste Schmutz entfernt.

Wischroboter

Ein Wischroboter ist vor allem für teppichlose Böden, wie Fließen, Parkett oder Laminatböden geeignet. Daher eignet er sich besonders für den Einsatz im Küchenbereich, Flur oder Bädern. Das feuchte Wischen vermeidet die Bildung von Staub und wischt problemlos ausgelaufene Flüssigkeiten oder Tropfen auf.

Zurück