EN|

Pfaffenhofen a.d.Ilm
D-85276 Bayern
+49 (0)179 730 61 87
Zurück
Rollladen

Rollladen- & Markisensteuerung


Rolladensteuerung Raffstore
Raffstores für automatische Beschattung
Rolladensteuerung Rolladenmotor
Rolladenmotor



Neben der reinen Komfortfunktion, dass Ihre Rollläden motorgesteuert auf- und zugefahren werden, bieten Smart-Home-Systeme noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten. Mit der Kopplung an lokale Sensoren und Ihre Wetterstation lassen sich die Rollläden oder Markisen in Abhängigkeit von der aktuellen Wetterlage automatisch steuern.

Um Sturmschäden an den Rollläden, den Markisen oder Fenstern zu vermeiden, können diese z.B. beim Überschreiten von gewissen Windgeschwindigkeiten eingefahren werden. Bei der Verwendung von Rafflos beispielsweise wird der Einsatz von Windsensoren dringend empfohlen, da diese deutlich empfindlicher gegenüber erhöhtem Windaufkommen reagieren.

Auch zur automatischen Beschattung sind Smart-Home-Systeme bestens geeignet. Indem z.B. die Rollläden bei direkter Sonnenbestrahlung herabgefahren werden, kann im Hochsommer für ein angenehm kühles Raumklima gesorgt werden. Bei eisiger Kälte im Winter sorgen geschlossene Rollläden in ungenutzten Räumen für zusätzliche Isolation vor der Kälte und reduzieren als i-Tüpfelchen noch den Energieverbrauch.


Anwendungsbereiche

Rollladensteuerung

Das klassische Hoch- und Herunterfahren Ihrer Rollläden können Sie Ihrem Smart-Home-System überlassen, wobei nicht nur einzelne sondern auch mehrere Rollläden gleichzeitig auf Knopf- oder Tastendruck gesteuert werden können. Durch die App haben Sie den Zustand der einzelnen Rollläden ständig im Blick und sparen sich abends den lästigen Kontrollgang, ob auch wirklich alle Rollläden heruntergelassen sind.

Markisensteuerung

Neben den Rollläden lässt sich auch eine motorisierte Markise in das eigene Smart-Home-System aufnehmen. Durch eine angepasste Regelung, sowie die Einbeziehung von Sensoren, können Sie beispielsweise ein Aufheizen der Terrassenplatten oder der äußeren Hauswand durch direkte Sonnenstrahlung unterbinden, indem die Markise automatisch ausgefahren wird. Äußerst praktisch ist auch die Kopplung mit einem Windsensor, um eine Beschädigung Ihrer Markise bei starkem Wind zu vermeiden. Wenn Sie das Haus verlassen, kann durch Aktivierung des Verlassensmodus die Markise automatisch eingefahren werden.

Beispiele

Komfortfunktion

Für die meisten Leute ist bereits die Motorisierung der Rollläden und Markisen ein deutlicher Komfortgewinn, da bereits ein einfacher Schalter- bzw. Tastendruck genügt um den Rollladen oder die Markise hoch und herunter zu fahren. Smart-Home-Systeme machen sogar den einfachen Tastendruck überflüssig und bieten die Möglichkeit die Rollläden in Abhängigkeit von der Uhrzeit, von Sensordaten (wie Helligkeit, Bewegungsmeldern, Windstärke) oder per Steuerung über eine Smart-Home-App vom Sofa aus zu steuern.

Beschattung

Durch die Verknüpfung mit Temperatur- und Helligkeitssensoren sorgt ein entsprechend konfiguriertes Smart-Home-System im Sommer durch intelligente Beschattung für ein angenehm kühles Raumklima und im Winter für zusätzliche Isolation gegen die Kälte. Auch Markisen lassen sich voll automatisieren und relativ unkompliziert in die meisten Smart-Home-Systeme einbinden.

Schutzfunktion

Neben der Beschattungsfunktion, die vor Hitze und Kälte schützt, können Rollläden auch zum Schutz von empfindlichen Einrichtungsgegenständen, wie z.B. wertvollen Gemälden oder Möbelstücken verwendet werden. Auch Kleidungsstücke in begehbaren Kleiderschränken bleichen schneller aus, wenn Sie nahezu täglich direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt sind. Mit entsprechenden Sensoren ausgestattet, kann so eine direkte Bestrahlung durch das Sonnenlicht vermieden werden.

Sicherheitsfunktion

Auch Rollläden oder Markisen eignen sich zur Abschreckung von Einbrechern, indem Sie z.B. Ihre Anwesenheit in Kombination mit einer Lichtsteuerung simulieren. Bei der Wahl des Rollladenmotors sollte man auf einbruchhemmende Schutzmechanismen Wert legen. Moderne Rollladenmotoren beispielsweise blockieren den Rollladenpanzer, sofern jemand versucht diesen manuell hochzuschieben. Es gibt aber auch die Möglichkeit, so genannte Hochschiebesicherungen nachzurüsten. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Zurück