EN|

Pfaffenhofen a.d.Ilm
D-85276 Bayern
+49 (0)179 730 61 87
Zurück
Haushaltsgeräte

Haushaltsgeräte


Backofen
Backofen
Waschmaschine
Waschmaschine
kaffeemaschine
Kaffeemaschine / -automat
Mikrowelle
Mikrowelle
Spülmaschine
Spülmaschine
Mikrowelle
Mikrowelle



Mit der Steuerung und Überwachung von Haushaltsgeräten per Smart Home System ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Schalten Sie die Kaffemaschine oder den Wasserkocher schon morgens an wenn Sie ins Bad gehen. So ist der Kaffe bereits fertig aufgebrüht bzw. das Teewasser schon heiß, wenn Sie sich fertig gemacht haben und in die Küche gehen. Das ist nicht nur bequem, sondern spart vor allem Zeit, so dass Sie Ihren Wecker ein paar Minuten nach hinten drehen können. Genauso können Sie den Betriebsstatus Ihrer Geräte, wie der Spülmaschine, der Waschmaschine oder Ihres Backofens ständig bzgl Ihres Betriebszustandes überwachen oder diese von der Ferne regulieren. Lassen Sie sich beispielsweise per Push-Nachricht informieren wann Ihre Wasch- oder Spülmaschine fertig ist.

Die meisten aktuellen Haushaltsgeräte sind bereits für sich, sprich ohne Anbindung an Ihr Smart Home System, smart ausgelegt. Aber richtig intelligent werden sie erst durch die zusätzliche Smart-Home-Vernetzung. So kann man die Wasch- oder Spülmaschine dann starten wenn beispielsweise der durch die eigene Photovoltaik-Anlage gespeiste Energiespeicher voll ist, oder wenn der Strompreis gerade das Tagesminimum erreicht hat. Auch der Kühlschrank lässt sich per Smart Home Steuerung weiter abkühlen wenn der Strom gerrade günstig ist, so dass zumindest ein Teil der teuren Strompreis-Dauer überbrückt werden kann.

Für die Einbindung der intelligenten Haushaltsgeräte in das Smart-Home ist i.d.R. eine Anbindung an das Heimnetzwerk per WLAN oder LAN notwendig. Durch die Anbindung kann Sie Ihr Kühlschrank beispielsweise frühzeitig über ablaufende Lebensmittel informieren, Ihnen Rezeptvorschläge zu den vorhandenen Lebensmitteln machen, Ihnen mitteilen welche Lebensmittel zur Neige gehen oder Ihnen über eine eingebaute Kamera den aktuellen Inhalt anzeigen. So können Sie auch von unterwegs nachschauen, was benötigt wird. Was verrückt klingt ist teilweise schon Realität.



Anwendungsbereiche

Küche

Die meisten Haushaltsgeräte finden sich - zumindest bei einem Durchschinttshaushalt - in der Küche wieder. Neben Backofen, Herd, Kühlschrank und Spülmaschine zählen auch Wasserkocher, Kaffeemaschine, Toaster oder die Mikrowelle zu der Standardausrüstung der meisten Haushalte. Mit Hilfe der smarten Vernetzung können Sie die einzelnen Geräte nicht nur von der Ferne aus ein- und ausschalten sondern auch das entsprechende Programm wählen sowie den aktuellen Betriebszustand überwachen. Darüberhinaus bieten die smarten Geräte teilweise die Möglichkeit die Füllmenge an Kaffebohnen, Klarspüler oder Wasser zu ermitteln und auszugeben.

Waschen

Vorbei sind die Zeiten zu denen Sie die Temperatur-, Schleuderdrehzahl sowie Vor- oder Hauptwäsche passend zu der Wäsche abschätzen und manuell auswählen mussten. Durch die Vorgabe, welche Wäsche in welcher Menge und wie stark veschmutzt vorliegt, wählt die Maschine bzw. App automatisch die passenden Betriebart aus. Auch die Wassermenge sowie die richtige Dosierung des Waschmittels erfolgt in Eigenregie. Ob noch ausreichend Waschmittel in den Tanks vorhanden ist, teilt Ihnen die Maschine spätestens dann mit wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

Beispiele

Backofen & Herd

Moderne Backöfen verfügen über ein ganzes Repertoir an Rezepten und bereiten Ihr Gericht auf den Punkt zu. Nach Eingabe des Gerichts und der Menge reguliert ein smarter Backofen den Modus, Zeit oder Temperaturgradienten vollautomatisch. Das einzige was man nach der Vorheizphase noch selbst erledigen muss, ist, das vorbereitete Essen in den Ofen zu schieben. Besonders praktisch sind die Fernwartungsfunktionen. So können Sie auch nach dem Verlassen des Hauses überprüfen, ob Sie den Backofen ausgeschaltet haben. Genauso können Sie von unterwegs den Backofen einschalten, um diesen schon mal vorzuheizen. Eine Selbstreinigungsfunktion sorgt dafür, dass Ihr Backofen stets sauber bleibt. Umworben wird diese Funktionen beispielsweise mit Pyroluxe oder activeClean.

Kühlschrank

Mit Kameras bestückt, können Sie von unterwegs nachschauen, was Sie eventuell noch besorgen müssen. Diese Funktion ist vor allem dann vorteilhaft, wenn Sie Ihren Einkaufszettel zu Hause vergessen haben oder spontan auf dem Weg vom Sportheim nach Hause beim Supermarkt halt machen. Über Sensoren lässt sich außerdem detektieren ob Ihr Kühlschrank möglicherweise nicht richtig geschlossen wurde. Sollte dies der Fall sein, können Sie sich per Push-Nachricht informieren lassen.
Es gibt bereits auch erste Geräte, die über eine integrierte Einkaufsliste verfügen, sprich auflisten, was im Kühlschrank enthalten ist bzw. welche Lebensmittel zur Neige gehen. Genauso praktisch sind Verfallsinformationen. So informiert Sie der Kühlschrank darüber, welche Lebensmittel sich Ihrem Verfallsdatum nähern.

Kaffeemaschine und Wasserkocher

Besonders praktisch ist das fern- oder zeitgesteuerte Einschalten der Kaffemaschine oder des Wasserkochers. So können Sie noch vom Schlafzimmer aus oder gar vollautomatisch per Zeitsteuerung den Kaffevollautomaten aktivieren oder den Wasserkocher einschalten. Weiterhin verfügen manche Maschinen über einen Füllstandsmesser, der Sie über den aktuellen Wasserfüllstand oder noch vorhandene Menge an Kaffeebohnen bzw. -pulver informiert.
Personenbezogen können Sie bei manchen Kaffemaschinen die Stärke, den Mahlgrad oder auch die erforderliche Menge abspeichern und vorgeben. Sobald der Kaffe fertig zubereitet oder das Wasser aufgekocht ist, können Sie sich per Pushnachricht auf Ihrem Smartphone informieren lassen.

Spülmaschine

Sollte Ihnen das laufende Geräusch Ihrer Spülmaschine lästig sein, schalten Sie diese doch einfach zeitgesteurt in der Nacht ein. Sollte der Klarspüler aufgebraucht sein oder das Spülmaschinensalz zur Neige gehen, so werden Sie von Ihrer smarten Spülmaschine per Push-Nachricht zum Nachfüllen aufgefordert. Neben den reinen Ein- und Abstellen, können Sie diese ferngesteurt pausieren lassen oder die Programmwahl von der Ferne vornehmen. Zu den Standardfunktionen gehört die Statusabfrage, sprich wie lange der Spülvorgang noch dauert bzw. ob dieser bereits abgeschlossen ist. Damit Ihnen die Spülmaschinentabs nicht ausgehen, können Sie manchen Geräten mitteilen, wie viele Tabs noch vorhanden sind. Die Spülmaschine zählt dann bei jedem Spülvorgang runter und informiert Sie rechtzeitig bevor die letzten Tabs vollends aufgebraucht sind.

Zurück