EN|

Pfaffenhofen a.d.Ilm
D-85276 Bayern
+49 (0)179 730 61 87
Zurück
Bewässerung

Bewässerung


Rasensprinkler (Rechteck)
Rasensprinkler (Rechteck)
Versenkregner
Versenkregner
Impuls-Rasen-Sprinkler
Impuls-Rasen-Sprinkler
Kreis-Sprinkler
Kreis-Sprinkler
Sprinkler
Sprinkler
Kreis-Regner
Kreis-Regner
Rasen Sprinkler
Rasen-Sprinkler



Sind Sie ein Freund von einem saftig grünen Rasen und einer bunten Pflanzenwelt? Ein automatisiertes Bewässerungssystem kann Ihnen dabei helfen, Ihre Pflanzen stets mit ausreichend Wasser zu versorgen. Sie brauchen sich hierbei jedoch keine Sorgen zu machen, dass Ihre Pflanzen überwässert werden. Durch die Einbindung von Bodenfeuchtigkeitssensoren, Regensensoren sowie der Kopplung mit einer Online-Wetterstation, lässt sich das Bewässerungssystem bedarfsgerecht steuern. Ist der Boden noch ausreichend feucht oder beginnt es gerade zu regnen, bleibt die Wasserzufuhr unterbrochen. Gleiches gilt, wenn in den nächsten Stunden Niederschläge angekündigt sind.

Das Wasser lässt sich entweder aus einer Regentonne, einer Regenwasser-Zisterne oder dem normalen Außen-Zapfhahn entnehmen. Die Wasserzufuhr wird über ein elektrisch gesteuertes Bewässerungsventil geregelt. Dieses kann an Ihren Außen-Zapfhahn oder der Tauchwasserpumpe Ihrer Regentonne bzw. Regenwasserzisterne angebracht werden. Über ein Schlauchsystem mit Verteiler- und/oder Tropfrohren gelangt das Wasser zu Ihren Pflanzen. Auch ein Rasensprinkler kann mit einem Bewässerungssystem verbunden werden. Wenn die Schläuche im Erdreich verlegt werden, fällt das Bewässerungssystem so gut wie gar nicht auf.

Der Vorteil von automatischen Bewässerungssystemen ist, dass Sie nicht täglich mit der Gießkanne im Garten herumlaufen müssen. Sie sparen sich also Zeit und Mühe, vor allem nach einem anstrengenden Arbeitstag. Weiterhin können Sie Ihre Pflanzen mit einem Bewässerungssystem gezielt und damit wassersparender als beispielsweise mit dem Gartenschlauch bewässern. Auch mit der Gießkanne nur schwer zugängliche Bereiche Ihres Gartens können bewässert werden. Sollten Sie auf Geschäftsreise oder im Urlaub sein, sind Ihre Pflanzen stets versorgt und Sie brauchen sich keine Gedanken um die Pflege Ihrer Pflanzen machen. Im Winter schaltet sich Ihr Bewässerungssystem automatisch ab, den Außen-Zapfhahn müssen Sie bei unzureichendem Frostschutz entweder manuell oder über ein weiteres elektronisches Zulaufventil abdrehen.

Anwendungsbereiche

Topf- und Balkonpflanzen

Bei Wohnungen oder Häusern mit umlaufenden Balkonen, sowie reichlicher Blumenbepflanzung, können Sie sich mit einer automatisierten Wasserzufuhr über unter- oder oberirdische Tropf- bzw. Sprühauslässe das tägliche zeitintensive und manchmal mühsame Gießkannen-Schleppen sparen. Tropfbewässerungen eignen sich sowohl für Blumenkästen, einzelne Blumentöpfe und größere Pflanzentröge. Die Wasser- bzw. Tropfmenge kann bei den meisten Systemen über ein verstellbares Ventil reguliert werden und so auf den individuellen Wasserbedarf der einzelnen Pflanzen abgestimmt werden.

Grünflächenbewässerung

Für größere Rasen- bzw. Grünflächen übernehmen Sprinklersysteme die flächige, gleichmäßige Bewässerung. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, je nachdem wie die zu bewässernde Fläche beschaffen ist. Demzufolge gibt es Sprinkler für quadratische und rechteckige Flächen, für runde oder ovale Flächen, sowie individuelle Flächen. Bei letzteren muss die Außenkontur der zu bewässernden Fläche entsprechend vorgegeben werden. Die Wasserzufuhr kann unter- und oberirdisch erfolgen, genauso gibt es Rasensprinkler, die fest stehen und andere, die nach getaner Arbeit automatisch in den Boden versenkt werden.

Gewächshäuser

Auch für Gewächshäuser gibt es zugeschnittene Systeme. Zum einen können Tropfschläuche oder Auslässe wie bei den Topf- und Kastenpflanzen verwendet werden, zum anderen aber auch diverse Sprühdüsen. Wie die Rasensprinkler gibt es auch die Sprühdüsen in zahlreichen Varianten, abhängig davon welche Fläche es zu bewässern gilt. Man unterscheidet beispielsweise zwischen Streifendüsen, Rotor-Sprühregner oder Flächensprüher.

Blumenbeete und Heckenbepflanzungen

Je nach Größe und Länge der Hecke sind unterschiedliche Rohrdurchmesser erforderlich. Bei Hanglage ist weiterhin für einen entsprechenden Druckausgleich zu sorgen, da sonst die höher gelegenen Pflanzen mit einer geringeren Wassermenge versorgt werden. Während sich bei Heckenpflanzen vor allem Tropfrohre eignen, sind für Beete auch Sprühdüsen gut geeignet.

Beispiele

Vollautomatisierte Bewässerung über Regenwasser-Zisterne

Wenn Sie in Ihrem Garten eine Regenwasser-Zisterne haben, wird das Regenwasser dort gesammelt. Dieses können Sie für eine automatisierte Bewässerung Ihrer Pflanzen mit einer Wasser-Pumpe entnehmen. Die Pumpe wird in Abhängigkeit von verschiedenen Eingangsgrößen Ihres Smart-Home-Systems gesteuert. Bodenfeuchtigkeitssensoren liefern den aktuellen Feuchtigkeitszustand Ihrer einzelnen Beet- und Topfpflanzen, Ihres Rasen sowie Ihrer Heckenbepflanzung. Die lokale Wetterstation ermittelt die aktuelle Temperatur, die Sonneneinstrahlung und ob es die letzten Stunden Niederschläge gegeben hat. Über eine Online-Datenverbindung wird zusätzlich noch ermittelt ob für die nächsten Stunden verstärkter Niederschlag angekündigt ist. Sollte der Boden beispielsweise nur an bestimmten Stellen, die der Sonne direkt ausgesetzt sind, zu trocken sein, werden auch nur diese bewässert. Ist der Boden zwar trocken, aber für die nächsten 6 Stunden verstärkter Niederschlag angekündigt, bleibt der Hahn des Bewässerungssystems ebenfalls zu.

Balkonbewässerung

Ländliche Bauernhäuser oder Einfamilienhäuser sind oftmals mit einer herrlichen Blumentracht an Ihren Balkonen geschmückt. Diese zu gießen bedeutet allerdings einen enormen Aufwand, da das Wasser mit der Gießkanne meist durch das halbe Haus geschleppt werden muss. Je nachdem in welche Himmelsrichtung die Blumenkästen orientiert sind, unterscheidet sich i.d.R. der Wasserbedarf der Blumen. Daher eignet sich eine automatische Gießanlage, die mit den entsprechenden Sensoren und einer lokalen Wetterstation mit Online-Zugang verbunden ist hervorragend um Ihnen bei der mühsamen Pflege Ihrer Blumentracht unter die Arme zu greifen. Pflanzen in an Südbalkonen benötigen aufgrund der deutlich stärkeren Sonnenbestrahlung meist deutlich mehr Wasser als die auf der Nordseite. Durch die richtige Einstellung der Ventile, alternativ auch durch eine zeitliche Steuerung, kann die Wassermenge mit einer automatisierten Gießanlage angepasst werden. Auch nachträglich sind je nach Bedarf Anpassungen möglich.

Zurück